Triesting-Apotheke

REISEAPOTHEKE Gerüstet sein für den schönsten Teil des Jahres!

 

Der Urlaub ruft und die Koffer sind gepackt. Aber was tun, wenn mal was passiert im Urlaub? Dann ist es immer gut, wenn man eine entsprechende Grundausstattung mitführt:

  • e-card, Reiseversicherung, Schutzbrief,  
  • Dauermedikamente
  • Sonnenschutz, Spray gegen Sonnenbrand
  • Insektenschutz, Salbe gegen Insektenstiche
  • Tabletten oder Kaugummi gegen Reisekrankheit
  • Ohrentropfen
  • Augentropfen gegen entzündete oder trockene Augen
  • Medikament gegen Schmerzen und Verkühlung
  • Lutschtabletten gegen Halsweh, Hustenmittel, Nasentropfen (bei kleinen Kindern in das Flugzeug mitnehmen!), Fieberthermometer
  • Desinfektionsspray für Wunden , Wundsalbe
  • Pflaster, Blasenpflaster, Verbandzeug, elastische Binde, Sportsalbe
  • Pinzette, Verbandschere
  • Mittel für Durfallerkrankungen, bei Kleinkindern an Elekrolytlösung denken
  • eventuell Abführmittel
  • Mittel gegen Übelkeit
  • bei Thermenaufenthalt vorbeugende Mittel gegen Pilzinfektionen
  • Natürlich gehören auch die Arzneimittel zur Prophylaxe spezieller "Tropenkrankheiten" wie zum Beispiel die entsprechenden Malariamittel - je nach Reiseziel - in die Reiseapotheke
  • an den Impfschutz denken!!!!!

 

Ihr Team der Triesting Apotheke wünscht einen schönen, erholsamen Urlaub!!!


UNSER HOMÖOPATISCHES ARZNEIMITTEL DES MONATS

LEDUM

Sumpfporst, auch als Wilder Rosmarin oder Mottenkraut bezeichnet.

Die Pflanze ist beheimatetet in den Hochmooren des Nordens. Sie gibt beim Reiben einen kampferartigen Geruch ab und wurde früher als Bierwürze und als Mottenmittel verwendet.

Homöopatische Anwendung:

Ledum ist ein wichtiges Mittel nach einem Insektenstich oder Zeckenbiss. Die betroffene Stelle ist geschwollen und kalt. Also am besten in die Hand- oder Wickeltasche packen oder in den Wanderrucksack! Auch nach Tierbissen ist es das Mittel der Wahl.

Stichverletzungen: werden selbstverständlich einer Wundversorgung unterzogen, Ledum lindert aber gut die Beschwerden wie Schwellung und Schmerzen, wie auch beim „blauen Auge“ oder überhaupt bei Blutergüssen.

Auch bei Erkältung, Grippe und Fieber kann Ledum eingesetzt werden: bei Schnupfen und schmerzhaften Gefühl in der Nase, Frösteln und Gelenkschmerzen, große Schwäche und Schlafbedürfnis.

Bis jetzt wird Ledum in einer niedrigen Potenz verwendet D/C 6 oder 12. Diese können im Akutfall alle 30 Min am ersten Tag eingenommen werden.

In höheren Potenzen wird Ledum verwendet bei

Gicht:
Schmerzen beginnen an den Füßen (Fussballenschmerzen) und steigen von unten nach oben. Häufig ziehen die Schmerzen vom Kreuz über die rechte Hüfte in die linke Schulter (gekreuzte Schmerzen). Schmerzen nehmen in der Wärme zu, bei Kälte lassen sie nach.

Rheuma:
bei frostigen Patienten, geschwollene und heiße Gelenke  mit bohrenden Schmerzen, die an den unteren Extremitäten beginnen und nach oben wandern. Beschwerden verschlimmern sich durch Bettwärme, Besserung durch Ruhe. Oft durch Kälte und Nässe ausgelöst

Früher wurde es zum Verstärken der alkoholischen Wirkung dem Bier zugesetzt, und kann heute als Hilfsmittel bei Alkoholismus, v.a. bei rheumatisch-gichtischer Konstitution, eingesetzt werden


Sollten Sie Fragen haben,

rufen Sie uns an unter 02253 - 88 60 oder besuchen Sie uns zu unseren Öffnungszeiten.

Triesting-Apotheke

Fabriksstraße 15a, A-2522 Oberwaltersdorf

Zahlungsmöglichkeiten

Bei uns können Sie sowohl in bar, als auch mit Karte zahlen:

Maestro Master Card Diners Club Visa Bankomat

Mo. bis Fr. 08:00-12:30 & 14:30 - 18-00 Uhr Di. und Do. bis 19:00 Uhr Sa. 08:00 - 12-00 Uhr

Kundenparkplätze
finden Sie bei uns direkt vor Ort!